Die Top 7 Videoformate, die gerade im Trend liegen

Die Top 7 Videoformate, die gerade im Trend liegen

Starke Partnerschaften sind ein wesentlicher Bestandteil von gutem, facettenreichem Marketing. Diese Überzeugung bestätigt sich für uns auch immer wieder in der Zusammenarbeit mit der Filmagentur PAGES, mit denen wir bereits mehrfach spannende Videoprojekte realisieren konnten.

In seinem Gastbeitrag gibt uns PAGES-Geschäftsführer Maximilian Krause heute einen Einblick, welche Videoformate dieses Jahr hoch im Kurs waren und wovon wir 2024 vermutlich noch mehr erwarten dürfen.


In der Welt der Videoproduktion gibt es ständig neue Trends und Formate, die die Art und Weise beeinflussen, wie wir Videos konsumieren und produzieren. Als Filmagentur aus München sind wir immer am Puls der Zeit und möchten dir einen umfassenden Überblick über die aktuell angesagten Videoformate verschaffen. 

1. YouTube Shorts – Der Blick nach oben! 

Vertikale Videos sind längst nicht mehr nur für Instagram Stories relevant. Mit dem Boom von YouTube Shorts haben vertikale Formate richtig Fahrt aufgenommen. Dieses Format eignet sich besonders gut für den schnellen Konsum von Inhalten auf dem Smartphone – perfekt für unterwegs! Achte dabei auf die Wichtigkeit von Untertiteln, die nicht nur die Zugänglichkeit für Hörgeschädigte verbessern, sondern auch die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen, besonders wenn das Video ohne Ton angesehen wird. Die Shorts lassen sich übrigens auch monetarisieren, sodass deine Anzeige dem Zuschauer eingespielt werden kann. Wenn du noch Ideen benötigst, lohnt sich ein Blick auf den YouTube Trends Report

2. Live-Streaming – Sei dabei, wenn’s passiert! 

Live-Streaming erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Plattformen wie YouTube, Instagram und Facebook bieten die Möglichkeit, live mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Ob Events, Q&A-Sessions oder Produktvorstellungen – Live-Streaming ermöglicht eine direkte Verbindung zu deinem Publikum. Livestreams lassen sich auch mit kleinerem Budget einfach umsetzen, sodass Budget keine Hürde spielen sollte. Achte jedoch immer auf den Mehrwehrt und gebe dem Publikum die Möglichkeit, live mit den Moderator*innen interagieren zu können. 

3. Animated Explainer Videos – Infotainment im Fokus! 

Animationsvideos sind nicht nur für Kinder. Immer mehr Unternehmen setzen auf animierte Erklärvideos, um komplexe Informationen auf unterhaltsame Weise zu präsentieren. Mit Animationen kannst du die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe spielend leicht gewinnen. 

4. Cinematic Short Films – Emotionales Storytelling für Aufmerksamkeit! 

Kurzfilme erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Insbesondere durch emotionales Storytelling kannst du Kunden-Erfolgsgeschichten in den Mittelpunkt rücken. Verlasse die Meetingräume und erzähle mitreißende Geschichten über spannende Projekte und deren Umsetzung. Zeige, wie dein Produkt die Herausforderungen deiner Kunden bewältigt und dabei menschliche Nähe und Authentizität vermittelt. Ein gut erzählte Geschichte kann die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe fesseln und eine tiefere emotionale Verbindung schaffen. 

5. KI-generierte Videos – Kreativität auf Knopfdruck! 

Tauche ein in die Welt der Künstlichen Intelligenz, die jetzt auch die Videoproduktion revolutioniert. Beispiele für die Nutzung von KI sind automatische Videoschnittprogramme wie Adobe Premiere Auto Reframe oder die Generierung von personalisierten Marketingvideos durch Plattformen wie Wibbitz und Lumen5. Die KI ermöglicht es, schnell und effizient hochwertige Videos zu erstellen, indem sie automatisch Schnitte, Animationen und sogar Textgenerierung übernimmt. Diese werden auch vom Publikum angenommen – im Jahr 2023 wurden KI generierte Videos auf YouTube über 1,7 Milliarden Mal geklickt. 

6. Webinar Shorties – Wissenshappen für unterwegs! 

Lange Webinare können überwältigend sein. Webinar Shorties bieten eine praktische Zusammenfassung von Inhalten, perfekt für alle, die sich schnell informieren wollen. Sie ermöglichen es, das Wesentliche auf den Punkt zu bringen und Wissen kompakt zu vermitteln. Dies ist besonders praktisch für vielbeschäftigte Zuschauer, die gezielte Informationen in kurzer Zeit konsumieren möchten. Dem YouTube Trends Report zu Folge bevorzugt die Hälfte aller Befragten eine Zusammenfassung eines Events mit den wichtigsten Häppchen anstatt eines vollständigen Events / Webinars. 

7. To-Go-Format – Das Webinar als Podcast! 

Bereite Webinare als Podcast auf und ermögliche deiner Zielgruppe, Wissen unterwegs zu konsumieren. Podcasts bieten eine flexible und bequeme Möglichkeit, Inhalte zu konsumieren, während man unterwegs ist. Das To-Go-Format ermöglicht es deiner Zielgruppe, sich mit deinen Inhalten auseinanderzusetzen, wann und wo es ihnen am besten passt. 

Welches Videoformat ist das Richtige für dich? 

Die Wahl des richtigen Videoformats hängt von deinen Zielen, deiner Zielgruppe und der Botschaft ab, die du vermitteln möchtest. Ob kurz und knackig oder immersiv und lang – die Vielfalt der Formate bietet für jeden Anlass das Passende. 

Wenn du unsicher bist oder weitere Fragen hast, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Egal, ob du bereits Profi bist oder gerade erst in die Welt der Videoproduktion eintauchst – gemeinsam finden wir das perfekte Format für deine Botschaft. 

Schreib uns einfach eine Mail, und lass uns über deine Ideen sprechen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dir die Welt des Videomarketings zu erobern! 

Zur Website: www.pagesmedia.de 
Kontakt: info@pagesmedia.de 

Das PAGES Team 

Schreibe einen Kommentar